-1


  • Mathias Wais
    Ich bin, was ich werden könnte
    Entwicklungschancen des Lebenslaufs – Anregungen für die Biographiearbeit
    Individualität will gelebt sein. Sie entfaltet sich in der Zeit, in der Begegnung mit anderen Menschen und sie kann immer wieder neue Lebenswirklichkeiten schaffen. Der Autor knüpft an alltägliche Begebenheiten an und zeigt, wie anhand von Gespräch und Übung mit Ruhe und Sicherheit, dem Neuen und Anderen Raum geschaffen werden kann.

  • Olaf Koob
    Kranke Haut
    Organische und seelische Ursachen
    Haut ist Grenze, Hülle und Spiegel: Sowohl in der ganzheitlichen Dermatologie als auch in der östlichen Heilkunde wird die Haut als Umhüllung von Leib und Seele verstanden. Äußeres und Inneres bilden gleichermaßen eine Grenze, an der sowohl organische Funktionsstörungen – wie etwa Stoffwechselerkrankungen – als auch seelische Probleme sichtbar werden können.

  • Walter Seyffer
    Helden für ein Leben
    Die heldenhafte Lebensreise des Menschen nach Joseph Campbell und ihr Einfluss auf den individuellen Lebenslauf
    2. Auflage April 2019

    Die nach Joseph Campbell benannte „Heldenreise“ bildet ein universales Grundmuster in fast allen Mythen der Welt. Mit ihren wiederkehrenden Stufen, ihren Prüfungen, Niederlagen und Siegen bildet sie aber auch ein Gerüst, welches als Sinndimension in der Tiefe jedes menschlichen Lebenslaufes aufscheint. Walter Seyffer verbindet die von Campbell zutage geförderten Strukturen erstmals mit den Rhythmen der anthroposophischen Biographieforschung. Ausflüge in die Welt großer Kinofilme und der populären Kultur machen sein Buch höchst unterhaltsam und anregend. Aus langjähriger Erfahrung als Berater bietet Seyffer auf jeder Seite praktische Anregungen für ein fruchtbares Verständnis der „Heldenreise“ durch die eigene Biographie.

  • Johannes Kiersch
    In „okkulter Gefangenschaft“?
    Von der gewordenen zur werdenden Anthroposophie
    Anthroposophische Institutionen blühen und gedeihen. Aber das Interesse am Kern der Sache geht zurück. Der „Kulturfaktor Anthroposophie“ ist in der Öffentlichkeit weit hinter seinen Möglichkeiten zurückgeblieben. Johannes Kiersch macht dafür weniger zivilisatorische Widerstände verantwortlich als vielmehr das Festhalten vieler Anthroposophen an überkommenden Denkformen.

  • Martina, Johannes F. und Tobias Hartkemeyer
    Dialogische Intelligenz
    Aus dem Käfig des Gedachten in den Kosmos des gemeinsamen Denkens. Mit einem Vorwort von Gerald Hüther.
    Den Anderen verstehen, eigene verengte Standpunkte überwinden und gemeinsam Neues denken – das ist die Perspektive, die durch Dialog möglich wird. Was den echten Dialog ausmacht und wie wir unsere eigene „Dialogische Intelligenz“ wecken können, zeigt dieses praxisorientierte Buch. Die Autoren tragen aus den unterschiedlichsten Richtungen Bausteine für den gelingenden Dialog zusammen. Sie greifen dabei […]

  • Erika Schöffmann, Dieter Schulz
    Wege zum Anderen
    Facetten heilpädagogischer Diagnostik auf anthroposophischer Grundlage
    Was ist das Spezifische des anthroposophischen Ansatzes in der Heilpädagogik und Sozialtherapie? Als Antwort auf diese Frage entwickeln die Autoren die Grundelemente der anthroposophischen Menschenkunde mit ihrer charakteristischen Wesensgliederkunde und das Konzept der zwölf Sinne als Hintergrund einer vertieften Diagnostik.

  • Axel Ziemke
    Alle Schöpfung ist Werk der Natur
    Die Wiedergeburt von Goethes Metamorphosenidee in der Evolutionären Entwicklungsbiologie
    Das Geheimnis einer kleinen Blume, die Evolution des Lebens und des Menschen, die Entwicklung der Evolutionsforschung selbst und die letzten Fragen nach Verlauf und Sinn der Schöpfung – dies sind die anspruchsvoll verfolgten und künstlerisch verwobenen Motive dieses Buches.

  • Barbara Oehl-Jaschkowitz
    Manche Angst in Zuversicht verwandelt
    Eltern von Kindern mit Behinderung erzählen
    In diesem Buch erzählen Mütter und Väter, die sich bewusst für die Geburt eines behinderten Kindes entschieden haben. Offen und ungeschönt dokumentieren diese Gespräche Sorgen und Ängste, aber auch Kraftquellen der Betroffenen. Sie vermitteln Erfahrungen und Haltungen, die Eltern in ähnlichen Situationen hilfreiche Unterstützung sein können und den Befürchtungen junger Eltern bezüglich des weiteren Lebensweges ihres erkrankten Kindes ermutigende Bilder entgegensetzen. Die im Interviewstil geführten Gespräche werden begleitet von Bildern aus dem Leben der betroffenen Menschen, aufgenommen von der Fotografin Frau Charlotte Fischer.

  • Ibrahim Abouleish
    Die SEKEM-Symphonie
    Nachhaltige Entwicklung für Ägypten in weltweiter Vernetzung
    In einer aktualisierten und stark erweiterten Neuauflage hat Ibrahim Abouleish die Entwicklung SEKEMS im beginnenden 21. Jahrhunderts zusammengetragen.

  • Fritz Helmut Hemmerich
    Hervor aus dem dunklen Spiegel!
    Innehalten für eine geistige Gesundung
    Diese Meditation für ein erstes Erwachen knüpft an das Ostergeschehen an – nicht jedoch in einem religiösen Zusammenhang, sondern als Anregung für jeden Tag. Nüchtern und doch innerlich kraftvoll beschreiben diese Text-Miniaturen und die dazugehörigen Anleitungen auf neue Weise das Mysterium von Tod und Auferstehung des Selbst. “Geist ist da. Nicht: hier und jetzt. Oder […]

  • Christa Rüssmann-Stöhr, Hagen Seibt
    Mit intelligenten Kindern intelligent umgehen
    Ratgeber für Eltern, Lehrer und Erzieher von hochbegabten Kindern
    Es gibt viele Formen von Hochbegabung: sportliche, musikalische, sprachliche, emotionale, soziale, etc. Die intellektuelle Hochbegabung nimmt schon deshalb in der Reihe einen besonderen Platz ein, weil sie oft weder erkannt noch berücksichtigt wird und dann zu Verhaltensauffälligkeiten führen kann.

  • Hendrik Vögler
    Sinn und Sein meditieren
    Eine Skizze
    Die gesundheitlich positiven Auswirkungen von Meditation sind seit langem bekannt. Über viele Jahre hat der anthroposophische Arzt Dr. med. Hendrik Vögler Einführungen in die Meditation zur Förderung der Lebenskräfte gegeben. Sinn und Sein in der Meditation zu suchen – das ist das Anliegen. Im Mittelpunkt steht eine Übung, die der Autor aus Anweisungen Rudolf Steiners selbständig weiterentwickelt hat.

  • Dirk Mende
    Miranda und die Wunderfeder
    Eine unerhörte Reise mit Geschichten und Gedichten samt einem kleinen Stücklein, heißet: „Was denn die Liebe sei“
    Achtung, zwischen diesen Buchdeckeln lebt ein Figurenkabinett, das den Fantasiereisenden in seinen Bann ziehen wird: Däumlinge, Elben, Feen und Teddyritter rufen zum großen Abenteuer. Lockern Sie die Lachmuskeln und spitzen Sie die Lippen: Daradiricribrifax, Horribilidatumtarides ,Triocula Schelmuffsky sind mit von der Partie.

  • Hildegard Kurt
    Wachsen!
    Über das Geistige in der Nachhaltigkeit

    Im Preis gesenkt: Statt bisher € 19,80 jetzt nur noch € 9,90!

    Wachstum und Wohlstand, lange Zeit ein unhinterfragtes Junktim, sind – in die Perspektive einer guten Zukunft für alle gestellt – längst von der Frage der Nachhaltigkeit abgelöst worden.  Was kann Wachsen im Horizont der Nachhaltigkeit anderes sein als geistiges Wachstum?

  • Dietrich Esterl
    Emil Molt 1876 – 1936
    Tun, was gefordert ist

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 24,80 Euro, jetzt nur 10,00 Euro!

    Pädagogische Reformvorschläge meinen immer die Gesellschaft als Ganzes: Vom Kinde aus sollte sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts erneuert werden. Die pädagogischen Ideen Rudolf Steiners fanden einen ihrer engagiertesten Unterstützer in Emil Molt, dem Direktor der Waldorf-Astoria Zigarettenfabrik in Stuttgart, die den Waldorfschulen ihren Namen gab.

  • Diether Lauenstein
    Der neu zu schaffende Mensch
    Entwürfe und Fragmente zum Alten und Neuen Testament
    Seit der „Biblia pauperum“ ist der Blick auf die Einheit der beiden Testamente vielleicht nirgends fruchtbarer geworden als in Lauensteins Texten. Dem Leser werden Tiefen des Schriftverständnisses erschlossen, welche jenseits aller dogmatischen, mystischen oder rein gegenwartsbezogenen Überformungen des Bibelwortes liegen.

  • Christoph Rau
    Die beiden Jesusknaben und die dreifache Messiaserwartung der Essener
    Steiners Bibelforschungen mündeten in die Annahme der Existenz zweier Jesusknaben: Sowohl in den apokryphen Texten als auch in den in Qumran am Toten Meer gefundenen Schriften der Essener finden sich deutlich klare Hinweise auf die Erwartung zweier Messiasgestalten – einer aus der königlichen, einer aus der priesterlichen Linie.

  • Dietrich Spitta (Hg.)
    Die Herausforderungen der Globalisierung
    Konzepte und Grundlagen einer solidarischen Wirtschaft
    Die Folgen der Finanzkrise von 2008 sind noch nicht überwunden. Der Glaube, mit den bisherigen Theorien und Maßnahmen die „Talsohle“ überwinden zu können, wird sich über kurz oder lang als Irrtum erweisen. Ein grundlegender Paradigmenwechsel ist gefragt.

  • Heide Mende-Kurz
    Sprache statt Schnuller
    Alte Kinderreime neu entdeckt
    Warum Kinderreime das beste Sprachförderprogramm sind, erörtert die Autorin Heide Mende-Kutz in dem hier vorliegenden Band. Einen wahren Schatz an Lautbildeprozessen findet die Logopädin in den alten Sammlungen von Kinderreimen und beschreibt ihr hierauf basierendes und in jahrelanger Praxis erprobtes Konzept der Sprachförderung, das nicht allein die Stimme, sondern den ganzen Körper mit einbezieht.

  • Gottfried Richter
    Briefe an Schnupper
    "Schnupper" – das ist Beate, Tochter des Autors, der als Priester der Christengemeinschaft und Soldat 1943/44 in nächtlichen Kampfpausen zur Vorbereitung der Konfirmation Briefe an sein Kind schrieb. Ausschließlicher Inhalt der Briefe ist eine kindgemäße Erzählung der Evangelien und Psalmen, die gleichwohl an spiritueller Tiefe nichts missen lässt.

  • Eva-Marie Batschko, Susanne Dengler
    Praxisbuch der Rhythmischen Massage nach Ita Wegman
    Auf der Basis langjähriger Erfahrungen der beiden Autorinnen Eva-Marie Batschko und Susanne Dengler ist das vorliegende Praxisbuch der Rhythmischen Massage nach Ita Wegman entstanden. Praxis und Lehre standen gleichermaßen Pate für diese Handreichungen, die vor allem in den Bereichen ganzheitlicher Therapie und Pflege ihre Anwendung finden.

  • Marianne Altmaier
    Metallfarblichttherapie
    Zur Forschung und Entwicklung einer neuen Therapie auf anthroposophischer Grundlage

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 68,00 Euro, jetzt nur 34,00 Euro!



    Farbe und Licht – beides, so wissen wir, beeinflusst unsere Stimmung, beides findet seit Langem Anwendung in alternativen Therapieverfahren zur Behandlung unterschiedlicher Krankheitsbilder. Auf der Grundlage langjähriger Forschungsarbeit hat die Kunsttherapeutin Marianne Altmaier ein Therapieverfahren entwickelt, das mit großformatigen dickwandigen Glasfenstern arbeitet, die eigens hierfür entwickelt und hergestellt wurden.

  • Roswitha von dem Borne, Johannes Lenz
    Marta Fuchs 1898-1974
    "Das schwäbische Götterkind"“

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 28,00 Euro, jetzt nur 14,00 Euro!

    Sie war inspiriert von der Avantgarde der Jahrhundertwende, sie begeisterte in Bayreuth, sie gab dem Geistigen in der Kunst eine Stimme: Die gefeierte Sängerin Marta Fuchs (1898-1974). Die vorliegende Biografie rückt nicht nur den Bühnenalltag, sondern auch das Leben der Marta Fuchs ins Licht der Betrachtung und gibt ihm unter Einbeziehung von Zeitzeugen ein Andenken.

  • Richard Wagner
    ISCADOR® – von der Erfahrungsheilkunde zur rationalen Therapie
    Ein Leitfaden zur Misteltherapie aus praktischer Erfahrung
    Im Preis reduziert. Früher € 17,80, jetzt nur noch € 8,00!

    Die Misteltherapie hat zwischen der onkologischen Basistherapie (Chemotherapie, Bestrahlung, Hormontherapie, Antikörpertherapien) und den komplementären Therapien längst einen eigenen Stellenwert. Der Autor stellt verschiedene Mistelpräparate und ihre Inhaltsstoffe vor.