Für und mit Kindern


  • Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (Hg.)
    Gesichter von Hochbegabung
    Die Vielfalt von Begabungen und Talenten
    Die Förderung von Begabungen ist seit vielen Jahren in die Schulpolitik und in der Schulpraxis in Deutschland fest integriert. Mit prägend für diese Entwicklung war die Arbeit der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK). Dennoch leidet die Umsetzung von Begabungsförderung wie jede inklusive Beschulung nach wie vor an typischen Problemen wie Zeit- und Geldmangel, […]

  • Ulrike Geist
    Mit einem anderen Blick
    Zur geistigen Dimension des Autismus
    Als merkwürdige Einzelgänger und sozial schwer zugänglich – so stellen wir uns Autisten im Allgemeinen vor. Was aber erleben Autisten und wie sehen sie sich selbst? Diesen Fragen geht das Buch nach und plädiert für ein Verständnis dieses Anders-Seins, das über eine psychiatrische Einstufung weit hinausreicht.

  • Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (Hg)
    Alltag mit hochbegabten Kindern
    Ein Wegweiser
    Viele Eltern hochbegabter Kinder suchen Orientierung: „Man sagte mir, mein Kind sei hochbegabt. Was bedeutet das? Was kann ich tun?“ Die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK e.V.) berät ehrenamtlich seit nahezu 40 Jahre Eltern und andere, die mit hochbegabten Kindern zu tun haben. Sie kann Wege aufzeigen, den Alltag in der Familie entspannter zu gestalten, die Entwicklung der Kinder zu fördern und das Thema auch mit Institutionen gut anzugehen – damit Begabung ein Geschenk ist.

  • Andreas Meyer
    Sanfte Schmetterlings-Babymassage
    Die Entwicklung der Lebenskräfte und ihre physiologischen Grundlagen
    „Die Sanfte Babymassage mit ihrer schmetterlingsleichten Berührung der Haut und der Lebenskräfte vermittelt, überträgt und verstärkt die Grundgefühle von Sicherheit und Geborgenheit und kann schädliche Einflüsse neutralisieren.“ Andreas Meyer

  • Christa Rüssmann-Stöhr, Hagen Seibt
    Mit intelligenten Kindern intelligent umgehen
    Ratgeber für Eltern, Lehrer und Erzieher von hochbegabten Kindern
    Es gibt viele Formen von Hochbegabung: sportliche, musikalische, sprachliche, emotionale, soziale, etc. Die intellektuelle Hochbegabung nimmt schon deshalb in der Reihe einen besonderen Platz ein, weil sie oft weder erkannt noch berücksichtigt wird und dann zu Verhaltensauffälligkeiten führen kann.

  • Wais Mathias
    Hilfe – ich bin hochbegabt! Na und?
    Mit schlauen Füchsen unterwegs. In Zusammenarbeit mit Kindern der Buchwerkstatt Dortmund: Lukas Fabian, Anna Katharina Krause, Lisa Schenk, Jonas Schneider, Jan-Philipp Stratmann.
    Ein schlaues Kind zu sein ist nicht immer lustig. Im Gegenteil, oft ist es anstrengend. Tausend Gedanken, Fragen und Sorgen rasen dir ständig durch den Kopf; die Eltern und Lehrer erwarten Supernoten von dir, und was Freundschaften betrifft, ist es oft auch nicht einfach.

  • Heide Mende-Kurz
    Sprache statt Schnuller
    Alte Kinderreime neu entdeckt
    Warum Kinderreime das beste Sprachförderprogramm sind, erörtert die Autorin Heide Mende-Kutz in dem hier vorliegenden Band. Einen wahren Schatz an Lautbildeprozessen findet die Logopädin in den alten Sammlungen von Kinderreimen und beschreibt ihr hierauf basierendes und in jahrelanger Praxis erprobtes Konzept der Sprachförderung, das nicht allein die Stimme, sondern den ganzen Körper mit einbezieht.

  • Marcus Kraneburg
    Grimmsche Märchen als Spiegel der Seele
    Ein Arbeitsbuch für Eltern, Erzieher und Lehrer
    Märchen wirken durch Bilder und Szenen. Üblicherweise bedürfen sie keiner Erklärung, Deutung und Interpretation, sondern nur einer aufnehmenden Haltung des Lauschens:  Sie verwandeln uns, indem sie an unser Unbewusstes rühren und vermitteln auf diesem Wege Vertrauen, Orientierung und Motivation für das Leben.

  • Heinz Buddemeier, Peter Schneider
    Waldorfpädagogik und staatliche Schule
    Grundlagen – Erfahrungen – Projekte
    Seit bald hundert Jahren wird – inzwischen weltweit – nach den Methoden der Waldorfpädagogik unterrichtet. Trotz der ursprünglichen Intention ihre Begründers, Rudolf Steiner, blieb die Waldorfpädagogik in der Praxis bis heute fast ausschließlich auf die Waldorfschulen beschränkt.

  • Karin Rieniets
    Malen – Modellieren – Gestalten
    Viele Techniken, Anregungen, Tipps und Tricks
    Ob kleine Geschenke oder große Kunstwerke: Dieses große Bastelbuch für Kindergarten, Schule und Familie bietet ein Feuerwerk der kreativen Möglichkeiten für Klein und Groß. Wachs, Folien, Farben, Papiere: Vielfältige Materialien und Techniken laden zum Nachahmen, Ausprobieren und Weiterentwickeln ein.

  • Karin Rieniets
    Gestalten nach Märchen und Geschichten
    Malen, formen und gestalten mit 4- bis 12-jährigen

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 10,00 Euro, jetzt nur 5,00 Euro!

    Märchen bebildern unsere Vorstellungswelt; sie regen die Imagination an, sind wie eine Art kulturspezifischer Grundbaustein der Fantasie. Sie spenden Sicherheit, ermöglichen Identifikationen, stärken die Erlebnisfähigkeit. Beim Lauschen entsteht eine innere bewegte Welt.

  • Rudolf Geiger
    „… vergnügt bis an ihr Ende …“
    Ein Leben mit Märchen – Erfahrungen und Einsichten
    Märchen sind lebendige Sprache. Über Jahrhunderte folgten sie mündlicher Überlieferung, bevor Märchensammler begannen, sie aufzuschreiben. Sie erneut zu verlebendigen war das Anliegen des großen Märchenerzählers Rudolf Geiger (1908-1999).

  • Karin Rieniets
    Frühling, Sommer, Herbst und Winter
    Malen, formen und gestalten mit 4- bis 12-jährigen

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 10,00 Euro, jetzt nur 5,00 Euro!

    Der Wechsel der vier Jahreszeiten gehört zu unserem Kulturkreis und wird seit Urzeiten traditionell im Alltagsleben bewusst begangen. Die Autorin gibt in diesem Buch vielfältige Anregungen für kleinere und größere Kinder, den Lauf der Jahreszeiten kreativ zu gestalten.

  • Dirk Mende
    Wer weiss, ob’s wahr ist ?!?
    Eine unerhörte Geschichte aus Geschichten in Geschichten und Gedichten samt einem ganzen Stücklein, heißet „Das entschwundene Lachen“
    Vorhang auf für ein neues Stück Sprachakrobatik aus dem Panoptikum von Dirk Mende. Jung und Alt erwartet eine Reise durch fabelhafte Welten mit skurrilen Gestalten und fantastischen Begegnungen und Begebenheiten.

  • Mathias Wais
    Kindheit und Jugend heute
    Sinn und Unsinn der Erziehung
    Die meisten Kinder werden nicht wegen, sondern trotz Erziehung zu normalen Erwachsenen! – Pädagogische Ratgeber gibt es genug. Dieses Buch ist ein Aufruf, Kinder ernst zu nehmen. Zukünftig kann Erziehung nicht mehr von Erwartungen und Zielen Erwachsener ausgehen, sondern wird den Blick auf den Lebens- und Schicksalszusammenhang des individuellen Kindes richten müssen.

  • Michaela Glöckler
    Kindsein heute
    Schicksalslandschaft aktiv gestalten
    Noch die war die Lebenserwartung so hoch wie heute. Noch nie zuvor verfügten wir über ein so umfangreiches medizinisches Wissen. Trotzdem ist Gesundheit im Kindesalter keine Selbstverständlichkeit. Der vorliegende Band ist der Frage gewidmet, welche Bereiche ein salutogenetisches Konzept der Kindheit berücksichtigen muss.

  • Karin Rieniets
    Was die Farben erzählen
    Anregungen für 4- bis 12-jährige

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 10,00 Euro, jetzt nur 5,00 Euro!

    Farbe beseelt und ist Ausdruck von Stimmung und Gemüt. Kinder haben einen unmittelbaren Bezug zu Farben und erkunden sie mit Neugier und Entdeckungslust. Farben wirken und sind beeinflussbar.

  • Karin Rieniets
    Malen und Modellieren mit Kindern
    Anregungen für 4- bis 12-jährige

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 10,00 Euro, jetzt nur 5,00 Euro!

    Kleine Kinder tun es von alleine, so man sie lässt: Malen und Plastizieren. Die kreative Erkundung der Umwelt ist ihnen ein Bedürfnis.

  • Tobias Richter
    Segeln oder die Kunst des Unterrichtens
    Briefe an einen, der es lernen will
    Segeln – das ist nicht Sport, nicht Technik und Übung allein: das ist Lebensphilosophie, vor allem aber Vertrauen in die Elemente und die Fähigkeit, mit ihnen so in Kontakt zu sein, dass die Fahrt glücklich verläuft. Segeln – das ist für den passionierten Pädagogen und Segler Tobias Richter Metapher für die Kunst des Unterrichtens.

  • Herbert Heckmann
    Der kleine Fritz
    Wer kennt ihn nicht, den kleinen liebenswerten Schalk, der uns in den Wahnsinn treiben kann? Der kleine Fritz ist ein solcher und ist dennoch – oder gerade deswegen? – erfolgreich.

  • Neil Postman, Tobias Richter
    Der Auftrag der Schule heute
    Wirklichkeit und Unwirklichkeit in der Erziehung
    "Mein Zugang zur Erziehung ist geprägt von der Erfahrung, dass die Menschen einander extrem gefährlich werden, wenn sie ihre rationalen Kräfte preisgeben. Auf diese Einsicht ist alles, was ich geschrieben, oder alles, über das ich gesprochen habe, zurückzuführen. Nichts fürchte ich mehr, als wenn die Menschen ihre Vernunft aufgeben." Neil Postman

  • Oleg Popov
    Mein Hund Mischka
    Der berühmte Clown als Autor: Er erzählt eine Geschichte aus dem Zirkusleben. Einst brauchte der Moskauer Zirkusclown dringend einen Hund für die alljährliche Neujahrsvorstellung.