Wirtschaft & Soziales


  • Bertram Verhaag
    Percy Schmeiser – David gegen Monsanto (DVD)
    Wie kein anderer Konzern steht der Chemieriese Monsanto für die Zerstörung gesunder Landwirtschaft durch unnötige Gentechnik und Profitgier. Der Film erzählt die Geschichte des Farmers und alternativen Nobelpreisträgers Percy Schmeiser, der gemeinsam mit anderen Farmern gegen den Saatgutkonzern kämpft. Stellen Sie sich vor, ein Sturm weht fremde, genmanipulierte Samen auf Ihr Feld. Ein paar Tage […]

  • Bertram Verhaag
    Gekaufte Wahrheit (DVD)
    Gentechnik im Magnetfeld des Geldes
    Können wir den Wissenschaftlern noch trauen? Árpád Pusztai und Ignacio Chapela haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind bedeutende Wissenschaftler und ihre Karrieren sind ruiniert. Beide Wissenschaftler arbeiten im Bereich der Gentechnik. Beide machten wichtige Entdeckungen. Beide sind gefährdet, weil sie die Mächtigen in Forschung und Industrie kritisieren, die dadurch ihre Investitionen bedroht sehen. Aussagen von […]

  • Bertram Verhaag
    Samen in die Herzen säen (DVD)
    Ein Zug für das Leben
    Pfingsten 2014 hat sich im Namen der Anthroposophie ein Zug von Salzburg aus auf den Weg gemacht: Mit blauem Nostalgiewagen und streckenweise von einer historischen Dampflok gezogen, haben rund 130 Teilnehmer die Reise zum Geburtsort Rudolf Steiners nach Donji Kraljevec in Kroatien unternommen, um dort auf einer Tagung den 90. Geburtstag der biologisch-dynamischen Landwirtschaft zu […]

  • Bertram Verhaag
    Sekem: Aus der Kraft der Sonne (DVD)
    Ibrahim Abouleish – Der Visionär
    Der Ägyptische Unternehmer Ibrahim Abouleish (1937-2017) verbindet bei SEKEM auf beeindruckende Weise ökologische, soziale und kulturelle Entwicklung mit ökonomischem Erfolg – und schafft damit ein einzigartiges Modell der „Economy of Love“, für das er 2003 den alternativen Nobelpreis erhielt. Mit den Worten seines Sohnes Helmy: „Man braucht viele, um die Welt zu retten. Aber einer […]

  • Buchpaket Nachhaltigkeit, Stiften und Schenken

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 49,99 Euro, jetzt nur 15,00 Euro!

    Buchpaket mit unseren drei Titeln zu den Themen Nachhaltigkeit, Stiften und Schenken.

  • GLS Treuhand e.V.
    Da hilft nur Schenken
    Mit Schenken und Stiften die Gesellschaft gestalten

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 15,00 Euro, jetzt nur 6,95 Euro!

    Schenken ist kein Nebenschauplatz des Lebens, sondern der gesellschaftliche Zukunftsfaktor schlechthin. Aus dieser Einsicht in den Zusammenhang von Schenken und Innovation entstand vor 50 Jahren die GLS Treuhand in Bochum. Als effektives Netzwerk für Stiften und Schenken ermöglicht und initiiert sie heute Projekte auf fast allen Lebensgebieten.

  • Gemeinnützige Treuhandstelle Hamburg e.V.
    Zukunft geben
    23 Skizzen zum Stiften

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 24,00 Euro, jetzt nur 6,95 Euro!

    Was bewegt Menschen dazu, etwas zu geben, zu schenken, zu stiften? Wie entsteht daraus Zukunft – und welche? Irgendwann, dies eint die Geschichten in diesem Buch, gab es einen Moment des Anfangs, eine Entscheidung, sich für eine Sache einzusetzen. Aus scheinbar beiläufigen Entscheidungen werden lang anhaltende und folgenreiche Projekte. Ein Plädoyer für eine Zukunft, die das Überraschende, Nicht-Planbare durch den freien Entschluss einzelner und das Sich-Zusammenschließen zur rechten Zeit möglich machen will

  • Jens Heisterkamp (Hg.)
    Kapital = Geist
    Pioniere der Nachhaltigkeit - Anthroposophie in Unternehmen.

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 24,00 Euro, jetzt nur 6,95 Euro!

    Nachhaltigkeit und „Grüner Kapitalismus“ sind Erscheinungen jüngeren Datums. Marken wie Weleda, Voelkel oder Stockmar haben indessen schon ökologisch und verantwortungsbewusst gewirtschaftet, als diese Begriffe noch gar nicht erfunden waren. Unternehmen wie Alnatura, hessnatur oder die GLS-Bank dachten bereits an einen ökologisch-ethischen Breitenmarkt, als erst eine kleine Subkultur von diesen Ideen überzeugt war. Firmen wie Wala oder Sonett rechneten schon vor Jahren mit einer Krise der Ego-Ökonomie und zogen frühzeitig bis in ihre Rechtsformen hinein Konsequenzen.

  • Jens Heisterkamp (Hg.)
    Die Jahrhundertillusion
    Wilsons Selbstbestimmungsrecht der Völker, Steiners Kritik und die Frage der nationalen Minderheiten heute
    Als «Vierzehn Punkte» ist das Programm Woodrow Wilsons bekanntgeworden, mit dem der US-Amerikanische Präsident 1918 ein Jahrhundert nationalistischer Bestrebungen einläutete. Was sich zunächst harmlos und vielleicht sogar verheißungsvoll anhörte, stellte sich schon bald als gefährliche geschichtliche Illusion und Konfliktquelle heraus. Für Europa jedenfalls, insbesondere für Ost- und Südosteuropa, sollte sich dieses Selbstbestimmungsrecht als gefährliche Zeitbombe erweisen, die bald hier, bald dort zur Explosion kommen musste.

  • Roland Benedikter
    Zeitgeist-Symptome
    Zwei Essays
    Roland Benedikter interpretiert die in Rede stehenden gesellschaftlichen Prozesse als Abspiegelung realer geistiger Imaginationen, welche die Evolution des Bewusstseins impulsieren. Dabei verbindet er umfassende Sachkenntnis sowohl des derzeitigen Standes gesellschaftlicher Entwicklungen als auch ihrer öffentlichen Reflexion, philosophischen Tiefsinn und ein niemals aufdringlich werdendes Engagement für ein spirituell-humanistisches Menschenbild, das ihm zum Kompass in den gegenwärtigen Turbulenzen permanenter Innovationsschübe wird. Ein Buch, dessen Lektüre den Blick auf die Welt verändert.

  • Nicanor Perlas
    Die Globalisierung gestalten
    Zivilgesellschaft, Kulturkraft und Dreigliederung
    Als Gegengewicht zur wirtschaftlichen und politischen Globalisierung unserer Tage kommt als ein dritter Faktor zunehmend der in Netzwerken organisierte Einfluss zivilgesellschaftlicher Initiativen in Betracht. Diese zivilgesellschaftlichen Aktivitäten in ihrer Qualität als kulturelle Macht zu verstehen und ihre historische Bestimmung im Rahmen einer »dreigegliederten« sozialen Ordnung freizusetzen, ist Ziel dieses aktuellen Essays.