Kafka für alle
Franz Kafka
4 mal Kafka
Die Verwandlung / Ein Landarzt / Der Geier / Wahrheit ist unteilbar
zusammen 450 Seiten, Broschur
jeweils mit Nachwort von Marcel Krings
Format 15 x 9,5 cm
€ 24,00
ISBN 5467
Franz Kafka
4 mal Kafka
Die Verwandlung / Ein Landarzt / Der Geier / Wahrheit ist unteilbar

4x Kafka in schönen Reclam-Ausgaben, zusammen in einem Paket:

Die Verwandlung

»Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.« – So beginnt die vielleicht berühmteste Erzählung Kafkas, eine Parabel über die Bedingungen des entfremdeten Lebens in der Moderne. Der Handlungsreisende Gregor Samsa, eingezwängt in ein Korsett aus Pflichten gegenüber Familie, Arbeitgeber und Gesellschaft, kann sich nur durch seine Verwandlung in ein Insekt und um den Preis des Ausgestoßenseins daraus lösen.

>> Laden Sie hier eine Leseprobe herunter (PDF-Datei, öffnet in neuem Browser-Tab)


Ein Landarzt

Eine Auswahl der bekanntesten Erzählungen Kafkas, von früheren Texten aus dem Landarzt-Zyklus bis hin zu späteren wie Ein Hungerkünstler und Josefine, die Sängerin. In ihrer Präzision und Rätselhaftigkeit gleichen sie intensiven Träumen, die sich uns beim Lesen unvergesslich einprägen.

>> Laden Sie hier eine Leseprobe herunter (PDF-Datei, öffnet in neuem Browser-Tab)


Der Geier

»Du musst nur die Laufrichtung ändern«, sagt die Katze und frisst die Maus, die in ihrer Angst vor der Größe der Welt in die Enge läuft (Kleine Fabel). – Kafkas Parabeln sind kurze, eindringliche Texte über die Grundsituationen des Menschen, seine Suche, seine Blindheit für das Naheliegende, seine Lebensvermeidung. Der Band versammelt die wichtigsten Parabeln des Autors.

>> Laden Sie hier eine Leseprobe herunter (PDF-Datei, öffnet in neuem Browser-Tab)


Wahrheit ist unteilbar (Die Aphorismen)

»Du bist die Aufgabe. Kein Schüler weit und breit.« – Diesen und 108 weitere Aphorismen notiert Kafka während eines Kuraufenthalts bei seiner Schwester Ottla im böhmischen Zürau. In rätselhafter Mehrdeutigkeit legen sie Zeugnis ab von Kafkas existentieller Selbstbefragung. Neben den Zürauer Aphorismen enthält der Band die sogenannten ›Er-Aphorismen‹, in denen Kafka seine Gedanken fortführt.

>> Laden Sie hier eine Leseprobe herunter (PDF-Datei, öffnet in neuem Browser-Tab)


Franz Kafka (3.7.1883 Prag – 3.6.1924 Kierling bei Klosterneuburg) studierte nach dem Abitur Jura an der Deutschen Universität Prag und wurde 1906 promoviert. Im Brotberuf Versicherungsjurist widmete sich Kafka seiner schriftstellerischen Tätigkeit in der Regel nachts. Seine erste große Erzählung Das Urteil (1912) bedeutete den Durchbruch zu einem eigenen Erzählstil, der von präzise-realistischen Detailschilderungen und einer phantastisch-grotesken Verfremdung der Realität gekennzeichnet ist. Kafkas unverwechselbarer Stil wird mit dem eigens geprägten Begriff ›kafkaesk‹ beschrieben. Kafka starb im Alter von 40 Jahren an Tuberkulose.