Aus der psychiatrischen und psychotherapeutischen Praxis
Matthias Wildermuth
Angstentstehung und -bewältigung im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter
Von Sicherheit, Verlässlichkeit und Geborgenheit in der frühen Kindheit
1. Auflage 2006, 132 Seiten, Broschur
Altersgebundene und altersungebundene Phobien und Ängste im Kindes- u. Jugendalter
€ 15,80
ISBN 978-3-932386-89-3
Matthias Wildermuth
Angstentstehung und -bewältigung im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter
Von Sicherheit, Verlässlichkeit und Geborgenheit in der frühen Kindheit
Angst ist eine symptomerzeugende Macht. Viele Ängste gründen in sehr frühen Entwicklungsphasen. Ein wesentliches Element von Angstbewältigung im frühesten Säuglingsalter ist der Dialog mit dem Kind: Er spendet Sicherheit in einer potenziell bedrohlichen Welt und ermöglicht den Kindern im besten Fall, einen eigenen Innenraum herausbilden zu können sowie die beruhigende Fähigkeit, mit anderen in Kontakt zu sein. Zwischen Aufmerksamkeit und Abwendung, später zwischen Neugier und Rückzug wechseln zu können, ist entsprechend Grundlage einer gesunden Entwicklung. Wie sie im frühesten Lebensalter angelegt werden kann, entwickelt der Autor in diesem Buch.
"Angst ist ein Symptom, wohl aber auch eine symptomerzeugende Macht. Es ist wichtig, dass sich Eltern, Lehrer und Erzieher mit dem Thema Angst und Furcht befassen."
Matthias Wildermuth
ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und psychotherapeutische Medizin. Seit 1999 Ärztlicher Direktor der Klinik Rehbergpark für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters in Herborn.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.