Über die Wirksamkeit des Goetheanismus
Herausgeg. von Friedrich Edelhäuser, Ruth Richter, Georg Soldner
Goetheanismus und Medizin
2022, 270 Seiten, Broschur
Zahlreiche Abbildungen in s/w und Farbe
€ 48,00
ISBN 5224
Herausgeg. von Friedrich Edelhäuser, Ruth Richter, Georg Soldner
Goetheanismus und Medizin

Dass Wissenschaft unmittelbar in das gesellschaftliche Leben eingreift, ist spätestens in der Corona-Krise deutlich geworden. Insofern sind die Naturwissenschaften in eine Situation geraten, die der medizinischen Praxis gleicht: Die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse gewinnt in der Lebenswirklichkeit existentielle Bedeutung.

Goetheanismus ist eine Erkenntnishaltung, die in allen Wissenschaftszweigen ein sorgfältiges Sich-Einleben in die Phänomene schult. Er bietet eine methodische Ergänzung der empirischen Naturwissenschaft. Neben dem intellektuellen Lernen werden eine empathische Zuwendung zum Gegenüber und eine ästhetische Kompetenz ausgebildet, die in der Medizin eine professionelle Individualisierung der Therapie ermöglichen.

In diesem Buch schildern Wissenschaftler aus zwei Generationen ihren Zugang zur goetheanistischen Methode und zeigen ihre Bedeutung in Medizin, Genetik, Anthropologie und Physik.

Die Beiträge sind von Guus van der Bie, Jochen Bockemühl, Friedrich Edelhäuser, Peter Heusser, Armin Husemann, Olaf Müller, Matthias Rang, Bernd Rosslenbroich, Wolfgang Schad, Johannes Wirz.


>> Laden Sie hier eine Leseprobe herunter (PDF-Datei; öffnet in neuem Browser-Tab)