Ein Vermächtnis
Joseph Beuys
Mein Dank an Lehmbruck
Duisburger Rede vom 12. Januar 1986
Sonderausgabe 2021, 80 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
Herausgegeben von Lothar Schirmer. Mit der Laudatio von R.W.D. Oxenaar und einem Nachwort von Eugen Blume.
Format: 11,5 x 19 cm
€ 9,80
ISBN 5113
Joseph Beuys
Mein Dank an Lehmbruck
Duisburger Rede vom 12. Januar 1986
Die Rede, die Joseph Beuys am 12. Januar 1986 hielt, als ihm in Duisburg der Wilhelm-Lehmbruck-Preis verliehen wurde, zählt zu den wesentlichen deutschen Künstlertexten nach dem Zweiten Weltkrieg. Durch den Tod von Beuys nur elf Tage später wurde sie zu einem Vermächtnis des Künstlers.

In einfachen und eindringlichen Worten legt Beuys dar, wie Wilhelm Lehmbruck durch sein Konzept der Bildhauerei und sein frühes Bekenntnis zu Rudolf Steiner zum eigentlichen Lehrer und zum Auslöser jener Ideen wurde, die das Beuys’sche Lebenswerk prägen sollten.