Die verlorene Brücke
Michael Frensch
Seurats Geheimnis
Roman
1. Auflage März 2014, 700 Seiten, Broschur
€ 26,00
ISBN 978-3-95779-008-8
Michael Frensch
Seurats Geheimnis
Roman
Ein mit »Seurat« signiertes pointillistisches Gemälde, das im Jahre 1979 in einem Londoner Antiquitätengeschäft auftaucht und auf dem eine Brücke verschwunden ist; verschiedene internationale Experten, die das Gemälde für gefälscht erklären; ein Schweizer Chemie-Unternehmer, der gerade noch dem Tode entkommt, bevor er dem Bild begegnet, und der Jahre später mit einem Institut für Sterbehilfe einen Vertrag schließt; ein deutscher Übersetzer, der von dem Todkranken den Auftrag erhält, das Rätsel des Bildes zu lösen und dabei mit seiner eigenen Vergangenheit und seinem Scheitern konfrontiert wird; mehrere intuitive Frauen, die mit unkonventionellen Mitteln Seurats Geheimnis auf der Spur sind; zwei Erzengel, die miteinander über den Ablauf des 20. Jahrhunderts und die Zukunft der Menschheit disputieren; und eine überraschende Auflösung in der mystischen Landschaft von Nordwales – das sind die Ingredienzien dieses Romans, der manches im 20. Jahrhundert und in der Kunst in neuem Licht erscheinen lässt.
»Die verlorene Brücke – das ist für mich der verborgene Begriff des 20. Jahrhunderts.« (Franz an Vera)
Michael Frensch
Jahrgang 1948, studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Romanistik und promovierte in München über Nikolaus von Kues. Langjähriger Redakteur der Schweizer Kulturzeitschrift »Novalis«. Verlagsleiter des Novalis-Verlages. Zahlreiche Buchveröffentlichungen zu philosophischen, kunsthistorischen und geisteswissenschaftlichen Themen. Er lebt als freier Schriftsteller und Verleger in Neukirchen/Ostsee.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.