Es liegt eine Kraft darin, die Welt von oben zu sehen
Benjamin Grant, Timothy Dougherty
Unsere Erde – vorher und nachher
250 Satellitenaufnahmen zeigen, wie wir die Welt verändern
1. Auflage 2021, 288 Seiten, Gebunden
Format: 27,5 x 29 cm
€ 38,00
ISBN 5154
Benjamin Grant, Timothy Dougherty
Unsere Erde – vorher und nachher
250 Satellitenaufnahmen zeigen, wie wir die Welt verändern

Ein eindrücklicher Bildband, der die rasante Veränderung unseres Planeten bewusst macht.

Wir leben in einer Zeit, in der wir Menschen die Erdoberfläche durch unseren Bedarf an Rohstoffen maßgeblich umgestalten. Uns ist dies meistens nicht bewusst, weil solch große Veränderungen selten als Ganzes sichtbar werden. Wechseln wir allerdings die Perspektive und blicken von weit oben auf die Erde, wirkt sie fremd, faszinierend und verletzbar zugleich. Ihre abstrakten Formen, Farben und Muster lassen uns staunen – über die Dinge, die wir Menschen dort erschaffen.

Der Blick aus der Ferne zeigt, was uns verbindet und warum unsere Erde schützenswert ist.

In diesem Buch werden Bilder aus der Satelliten- und Luftbildfotografie mit dem Faktor Zeit kombiniert. So werden die Auswirkungen von Konsum, Urbanisierung, Transportwesen und Umweltkatastrophen sichtbar gemacht: Im Niemandsland entstehen neue Städte, durch Brandrodung wird Agrarfläche nutzbar gemacht und durch neue Staudämme verschwinden ganze Landstriche peu à peu unter Wasser. Die Aufnahmen veranschaulichen aber auch, wie die menschliche Kraft für den Klimaschutz genutzt werden kann, z. B. durch die restlose Beseitigung des Mülls von 80.000 Besuchern beim Burning Man Festival. Dieser Bildband sagt nicht nur, woran wir schuld sind, sondern zeigt auch, wozu wir im Stande sind.

Wir bitte alle unsere Kund:innen aus dem Nicht-EU-Ausland (vor allem also aus der Schweiz) um Verständnis, dass wir dieses Werk nicht dorthin liefern können, weil die Versandkosten dafür über 30 Euro betragen. Bitte kontaktieren Sie Ihre örtliche Buchhandlung.

"Atemberaubende, überraschende und faszinierende Aufnahmen der Erde." – The Guardian

Benjamin Grant studierte an der Yale University Geschichte und Kunstgeschichte. Er gründete 2013 das Projekt Overview als Fotoblog, nachdem er durch eine Recherche den sogenannten Overview-Effekt bei sich selbst verspürt hatte. Diese eigentlich Astronauten vorbehaltene Erfahrung löst durch den Blick aus der Ferne ein Gefühl der Ehrfurcht für den Planeten Erde aus. Die Verbundenheit allen Lebens ist aus dieser Perspektive überdeutlich, ein Empfinden der Verantwortung für die Umwelt entsteht.

Das große Ziel von Overview ist es, mit den Bildern ein besseres Verständnis für die Schönheit unserer Welt zu erzeugen und damit gleichzeitig zum Nachdenken über den eigenen ökologischen Fußabdruck anzuregen. Großformatige Drucke der Overview-Bilder waren bereits in internationalen Ausstellungen zu sehen, u. a. in München, Tel Aviv, Barcelona und New York.

Timothy Dougherty besuchte die Georgetown University, studierte dort u. a. Finanzwesen. Seit 2016 kümmert er sich um die Partnerschaften und die Content-Strategy von Overview.