info3, Ausgabe November 2022
Gedruckte Ausgabe
geheftet
€ 7,30
Mut in der Krise (11/2022)
Klima, Armut, Energie und Krieg

Klima, Corona, Energie, Inflation und Krieg – derzeit stapeln, überlagern und durchdringen sich die Krisen. In unserer Novemberausgabe bieten wir dazu zwar keine Patentlösungen an, aber wir machen Mut: Mut in der Krise. 

  • Mit Cem Özdemir sprechen wir über den Beitrag von Biolandwirtschaft gegen den Klimawandel
  • mit dem Energieexperten Jörg Probst über die Alternativlosigkeit der Erneuerbaren Energien
  • und mit Menschen, die besonders betroffen sind, über ihren Umgang mit Inflation und Armut
  • Stefan Ruf erzählt von seinen Schwierigkeiten mit den immer noch herrschenden Corona-Regelungen und skizziert „Lösungen aus der Mitte“ für einen Dialog.
  • Außerdem schreibt Jens Heisterkamp über den Krieg Russlands gegen die Ukraine und porträtiert den Schriftsteller Serhij Zhadan, der soeben in Frankfurt mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet wurde – auch er eine Stimme des Mutes in der Krise!

Das Novemberheft hat aber noch einen zweiten Schwerpunkt: Info3 Redakteurin Anna-Katharina Dehmelt legt ihre Recherche über Gegner der Anthroposophie und Komplementärmedizin vor und präsentiert ein mediales Netzwerk von Hardcore-Materialisten, in dem der Blogger Oliver Rautenberg eine wichtige Rolle spielt. Ein hilfreicher Text, um das anhaltende Anthroposophie-Bashing besser einordnen zu können.

Ergänzend dazu beantwortet Professor Harald Walach unsere Frage: Was wollen eigentlich die Skeptiker?

Schließlich feiert noch ein Studien-Projekt zum Thema Anthroposophie Premiere: Info3 hat in Kooperation mit den Fachverbänden die wichtigsten wissenschaftlichen Studien zu den anthroposophischen Praxisfeldern zusammengestellt: solide Forschungsergebnisse über Anthroposophische Medizin, biodynamische Landwirtschaft und Waldorfpädagogik. Eine Grundlage für künftige Diskussionen!