Zeitschrift Info3

Unten finden Sie die noch vorrätigen und bestellbaren Einzelhefte der Jahrgänge 2019, 2018, 2017, 2016 und 2015.

Natürlich kann man die Zeitschrift info3 auch abonnieren.

Unter folgendem Link findet sich der Online-Zugang für Abonnenten unserer PDF-Ausgabe nebst PDF-Heftarchiv:
>> Zugang OnlineAbo


  • Draußen sein (07/2019)
    Die Zeitschrift info3 macht in der Juli-August-Ausgabe das, was wir alle im Sommer am liebsten tun: „draußen sein“ lautet das Motto. Wir laden ein, achtsam unterwegs zu sein in Wald und Feld. Wir erzählen von den Wohltaten des Barfuß-Gehens und haben herausgefunden, was es mit dem „Waldbaden“ auf sich hat. Der Landschaftsexperte Christoph Vahle zeigt […]

  • Selbstbestimmt bewegt (06/2019)
    Mit der Rolle der Frau in unserer Gesellschaft befasst sich die Zeitschrift info3 im Juni. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach der gerechten Sprache, von manchen als „Gender-Wahn“ kritisiert, und nach der gerechten sozialen Repräsentanz von Frauen in Idee und Wirklichkeit. Als historische Rahmengeschichte dazu stellen wir die anthroposophische Frauensiedlung Loheland bei Fulda vor, […]

  • Glücklich mit Hörnern (05/2019)
    Tiere in der Bio-Landwirtschaft sind ein idyllisches Bild, das manchmal trügt. Am Beispiel der Kühe zeigen wir, wie die Tücken oft im Detail liegen – ob bei der Frage der Hörner, der Aufzucht mit und ohne Mutterkuh oder bei der nicht-künstlichen Züchtung. Glücklich mit Kühen – wir besuchen den ausgezeichneten Demeter-Hof „Stolze Kuh“ bei Berlin […]

  • Die Erde fiebert (04/2019)
    Die Zeitschrift info3 stellt im April das Thema der globalen Erwärmung in den Mittelpunkt: • Wir erklären, warum geringfügig scheinende Konzentrationen von Co2 in der Atmosphäre gravierende Wirkungen haben und was eine Co2-Abgabe bringt. • Wir fragen die Politikberaterin Maja Göpel, wie eine nötige Transformation unseres Systems aussehen muss. • Schülerinnen und Schülern, die bei […]

  • Essen, was gut tut (03/2019)
    „Diät für dien Planeten“ – durch richtiges Essen die Erde retten Die Erde heilen und zugleich den Menschen nähren war schon immer das Anliegen von Demeter. Angesichts der drohenden Umweltkatastrophen gewinnt dieser Ansatz neue Aktualität – beispielsweise durch eine Studie des berühmten Ernährungswissenschaftlers Walter Willet aus Harvard. Schnell und doch gesund Praktische Ernährungstipps, die zu unserem […]

  • Kaum zu glauben (02/2019)
    Mit der Rolle von Religion in unserer Gegenwart beschäftigt sich die Februarausgabe der Zeitschrift info3. Im Mittelpunkt stehen drei Persönlichkeiten, die wir zu ihrem Umgang mit Glauben befragt haben: Die junge Pfarrerin Johanna Besuch, den Priester der Christengemeinschaft Tom Tritschel und den bekannten Lyriker und Suhrkamp-Autor Christian Lehnert. Entstanden sind drei sehr unterschiedliche, persönliche Bekenntnisse […]

  • 100 Jahre Waldorfschule (01/2019)
    Fast 250 Waldorfschulen gibt es derzeit in Deutschland, weltweit sind es weit über tausend. Hinzu kommen fast 2000 Waldorfkindergärten. Kein Zweifel: Waldorf ist eine Erfolgsgeschichte! Sie begann vor 100 Jahren, als Rudolf Steiner in der unruhigen Zeit nach Ende des 1. Weltkriegs für soziale Reformen warb und ein entschlossener Unternehmer durch die Gründung einer neuartigen Schule […]

  • Hautnah (12/2018)
    Einen Abschluss nach außen bilden zu können, bedeutet in der Entwicklung des Lebens einen grundlegenden Akt von Autonomie. Im Zuge der Evolution entwickelten sich erstmals Membrane, durch welche sich Zellen zum einen als eigen-ständige Organismen definierten, zum anderen aber auch Stoffwechselvorgänge zwischen außen und innen bewerkstelligen konnten. Die Signatur der Individualisierung, die schon mit der […]

  • Niemals sterben (11/2018)
    Vor rund 100 Jahren hielt Rudolf Steiner Vorträge, in denen er Bewusstseinserfahrungen nach dem Tode darstellte. Wie kann das sein? Wie sollen Beschreibungen über Dinge möglich sein, die erst nach dem Tod eintreten? Ist die Grenze zwischen „hier“ und „dort“ nicht unüberwindlich? Durch das Aufkommen der sogenannten Nahtodeserfahrungen in den letzten Jahren scheint anstelle einer […]

  • Abrahams Kinder (10/2018)
    In dieser Ausgabe geht es darum, gemeinsame Motive der abrahamitischen Religionen aufzuzeigen – in Religion, Philosophie und Spiritualität. Muhammad Murtaza etwa führt uns zu Adam als demjenigen zurück, der als universeller Mensch für Judentum, Christentum und Islam in jeweils eigener Auslegung die transzendental verwurzelte Menschenwürde repräsentiert. Rabbi Jonathan Sacks erklärt, warum die Abrahams-Söhne Isaak und […]

  • Grenzenlose Menschlichkeit (9/2018)
    Auf die sogenannte Flüchtlingskrise und ihre Herausforderungen reagieren die meisten Menschen nur reflexartig: Was ist mit unserem Wohlstand? Sind wir noch sicher? Sind wir noch wir selbst, wenn so viele kommen? Ähnlich verunsichert müssen sich seinerzeit die Feudalherren im Vorfeld der europäischen Revolutionen gefühlt haben, als sich zunächst das Bürgertum, dann aber auch die große […]

  • Wasser (7-8/2018)
    Es ist das wichtigste Lebenselement auf unserer Erde: das wunderbare Wasser. Wie wir es besser verstehen, wie wir es tiefer erfahren, wie wir es richtig trinken zeigt Info3 in der Sommerausgabe 2018. Wir berichten über bedrohtes Wasser in Ostasien und die Erforschung von Wasserqualität in der Strömungsforschung, besuchen ein Wasser-Erfahrungsfeld und ein verschlafenes Dorf an […]

  • Eigentum verpflichtet (06/2018)
    Die Idee sozialverpflichtenden Eigentums hat eine lange Tradition und ist sogar im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland festgeschrieben – meist jedoch ohne praktische Konsequenzen. Dabei ist die ungelöste Frage des Eigentums an den Produktionsmitteln sowie an Grund und Boden ein Haupthindernis für eine nachhaltige Post-Wachstumsgesellschaft. In der Fortführung der Sozialphilosophie Steiners versuchen heute verschiedene Unternehmen, alternative […]

  • 1968 (05/2018)
    Die 1968 gestartete Aufbruchsbewegung hat die westlichen Gesellschaften gründlich umgekrempelt: Mehr Freiheit, mehr Rechte für Frauen, die Achtung von Minderheiten, die Vielfalt persönlicher Lebensstile und mehr bürgerschaftliche Mitwirkung am gesellschaftlichen Ganzen waren die Folge. Dieses und anderes mehr gilt es heute nicht nur gegen rückwärtsgerichtete Geister zu verteidigen, sondern auch weiterzuentwickeln. 50 Jahre nach der […]

  • Was sollen wir essen? (04/2018)
    Was sollen wir essen? Wir hätten Ihnen so gerne eine klare Antwort auf diese Frage präsentiert. Ich hätte sie so gern auch selbst gewusst. Kaum etwas ist so kompliziert wie das Thema Ernährung und wenn ich Streit vermeiden will, rede ich am besten gar nicht darüber – am wenigsten beim Essen. Dabei verlief die Entstehung […]

  • Mütter (03/2018)
    Was Mütter alles schaffen! Unter diesem Motto geht die März-Ausgabe von Info3 der Situation von Müttern in unserer leistungsorientierten Gesellschaft nach. Zunehmende Emanzipation und veränderte Rollenbilder führen ironischerweise dazu, dass die Belastung von Frauen unverhältnismäßig stark zunimmt. Ist das gerecht? Wir haben bei Müttern nachgefragt, wie sie mit der Doppel-Aufgabe von Erziehung und Arbeit klarkommen; […]

  • Loslassen (02/2018)
    Loslassen – aber richtig! Dass es in unserer hektischen Zeit gut ist, immer wieder mal loszulassen, hat sich inzwischen herumgesprochen. Info3 schaut in der Februarausgabe genauer hin und fragt, was es mit dem Loslassen auf sich hat und wie es eigentlich geht. Wir verfolgen das Motiv des Loslassens in den Weltreligionen, in der Philosophie und […]

  • Digitalisierung (01/2018)
    Die Zukunft gehört den Geschöpfen des Menschen So wie die Ökonomie alle Dinge zur Ware macht, strebt die Computertechnik zur vollständigen digitalen Strukturierung der Welt. Viele sehen den Zeitpunkt nah, dass die Maschinen von alles beherrschenden Dienern zu selbständig planenden Subjekten werden. Übernehmen die Geschöpfe des Menschen unsere künftige Kultur? Heilung durch Computer? Schon jetzt […]

  • Leben mit Krebs (12/2017)
    Die Zeitschrift Info3 zeigt in ihrer Dezember-Ausgabe Wege, mit dieser heimtückischen Erkrankung besser umzugehen. Hilfe auf Augenhöhe: Angela Costantini und Kerstin Flöttmann waren beide an Krebs erkrankt. Heute stehen sie in der „Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr“ anderen Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite. Chemotherapie und Mistel: Der Medizin-Professor David Martin und die Onkologin Dr. […]

  • Vom Leben und Sterben (11/2017)
    Zu den liebgewonnenen Gewohnheiten unserer Zeitschrift gehört es, dass wir uns im November mit den dunkleren Seiten des Lebens befassen. Wenn die Tage kürzer werden und sich langsam wieder ein Jahr dem Ende zuneigt, wird die Vergänglichkeit aller Dinge sinnlich spürbar. Schon in vorchristlichen Zeiten fanden Opferfeste für die Toten mit Vorliebe Ende Oktober statt. […]

  • Was kleine Kinder brauchen (10/2017)
    Was brauchen kleine Kinder – was wäre Ihre erste Antwort auf diese Frage? Vermutlich sind wir uns über eine Option rasch einig: Kinder sollen sich frei entfalten dürfen, sie sollen das, was in ihnen liegt, ohne Druck selbst finden und ausleben können. Eine zweite vermutlich konsensfähige Antwort: Sie müssen dafür einen sicheren Rahmen zur Verfügung […]

  • Deutschland im Wandel (09/2017)
    Im Sommer gab das Statistische Bundesamt die Ergebnisse einer neuen Erhebung bekannt, wonach 18,6 Millionen Menschen und damit 22,5 Prozent der Bevölkerung in Deutschland ausländische Wurzeln haben. Wer in den Ballungsräumen lebt, ist von diesen Zahlen nicht überrascht. Deutschland verändert sich – es ist, wie viele Regionen Europas und der Welt, Schauplatz einer zunehmenden Verschmelzung […]

  • Alles ist Entwicklung (07-08/2017)
    Alles ist Entwicklung – wir machen uns aber nur selten klar, dass buchstäblich alles um uns herum ein Ergebnis von Entwicklung ist. Die ganze Natur, jeder Baum und jedes Tier ist einst aus einfachsten Lebensformen heraus entstanden und hat im Ganzen der Welt allmählich seine Gestalt gefunden. Kein Ding und kein Wesen ist fertig vom […]

  • Mehr Licht (06/2017)
    Mehr Licht – dieses letzte überlieferte Wort Goethes haben wir auf den Titel unserer Juni-Ausgabe gesetzt, auch um damit jenen Forscher zu würdigen, der sich lebenslang mit den „Taten und Leiden des Lichts“ auseinandergesetzt hat. Als ein Geistverwandter Goethes begrüßt Sie auf unserer Freudenbergseite diesmal Hugo Kükelhaus mit einem bedenkenswerten Hinweis auf die Notwendigkeit der […]