Geschichte & Wissenschaft


  • Jahn Finkas
    Kleines Pandemisches Glossar
    Versuch einer Aufarbeitung
    Eine philosophisch-poetische Streitschrift, die über das Ende der Corona-Maßnahmen hinaus aktuell bleiben wird.

  • Jost Schieren (Hrsg.)
    Die philosophischen Quellen der Anthroposophie
    Eine Vorlesungsreihe an der Alanus-Hochschule
    In diesem Band zeigen zehn philosophische Forscher, dass und wie die Anthroposophie selbst unmittelbar und substantiell an die Philosophiegeschichte anknüpfen kann.

  • Harald Kiczka
    Jimmy Carter und das andere Amerika
    Die erste Biographie dieses ungewöhnlichen US-Präsidenten im deutschen Sprachraum und eine leidenschaftliche Würdigung des Gewissens Amerikas.

  • Otto Ulrich
    Utopie einer lobbaren Zukunft
    Zeitfelder 1921 – 2021 – 2121
    Eine experimentelle Utopie mit kritischen Tönen zur Gegenwart und provokanten Ideen für eine „lobbare Zukunft“.

  • Laszlo Böszörmenyi
    Mondenlicht – Sonnenlicht
    Die Umkehr zur Quelle der wissenschaftlichen Denkweise
    Das Buch lädt in Zeiten der Überforderung durch die Computertechnik zu einer vertieften Orientierung ein, deren innerer Mitvollzug bereits den Beginn eines Wandels darstellt.

  • Benjamin Kolass
    Paul Schatz
    Erfinder zwischen Kunst und Technik
    Paul Schatz‘ Lebensideal galt der Verwirklichung einer natur- und menschengemäßen Technik. Seine Erfindungen bekommen im Kontext aktueller Umweltfragen neue Brisanz. Diese Publikation zeigt anhand autobiografischer und zeithistorischer Dokumente Paul Schatz‘ Weg vom Künstler zum Erfinder. Wesentliche Texte aus dem Nachlass werden erstmals veröffentlicht.

  • Frank H. Pospischil
    NU-Level
    Die grenzenlose Erfolgsgeschichte der Evolution … und wie es jetzt für uns weitergeht
    Dieses Buch wirbt auf leidenschaftliche Weise dafür, die Herausforderungen der Gegenwart als unvermeidliche Schritte auf eine neue Stufe der Evolution – auf das „nu-Level“ – anzunehmen. In Anknüpfung an den Forscher und Philosophen Teilhard de Chardin zeigt der Autor, wie wir die überhandnehmenden globalen Probleme als Symptome einer Komplexitätssteigerung begreifen können, die Vorboten einer nächsten Evolutionsstufe sind.

  • Axel Ziemke
    Alle Schöpfung ist Werk der Natur
    Die Wiedergeburt von Goethes Metamorphosenidee in der Evolutionären Entwicklungsbiologie
    Das Geheimnis einer kleinen Blume, die Evolution des Lebens und des Menschen, die Entwicklung der Evolutionsforschung selbst und die letzten Fragen nach Verlauf und Sinn der Schöpfung – dies sind die anspruchsvoll verfolgten und künstlerisch verwobenen Motive dieses Buches.

  • Gottfried Richter
    Briefe an Schnupper
    "Schnupper" – das ist Beate, Tochter des Autors, der als Priester der Christengemeinschaft und Soldat 1943/44 in nächtlichen Kampfpausen zur Vorbereitung der Konfirmation Briefe an sein Kind schrieb. Ausschließlicher Inhalt der Briefe ist eine kindgemäße Erzählung der Evangelien und Psalmen, die gleichwohl an spiritueller Tiefe nichts missen lässt.

  • Karl-Julius Reubke
    Die fremden Gesichter des Todes
    Sterben, Tod und ewiges Leben in den Weltkulturen und Weltreligionen
    Preis reduziert von ehemals € 22,00 auf jetzt nur € 9,90.

    Die Globalisierung wirft die Frage auf, wie die Weltreligionen in einen fruchtbaren Austausch miteinander treten können. Mehr noch: Ihr Zusammentreffen wirft neue Fragen und Perspektiven auf, die ein gemeinsames Nachdenken und Hineinwachsen in gemeinsame Antworten notwendig machen. Im Zentrum dieses Prozesses, so zeigt sich, steht die Frage nach dem Sterben, dem Tod und den damit verbundenen Anschauungen und Ritualen.

  • Olaf L. Müller
    Mehr Licht
    Goethe mit Newton im Streit um die Farben
    Das Buch zeigt: Goethe war nicht nur ein gewiefter Experimentator – er war auch ein begnadeter Wissenschaftsphilosoph.

  • Günter Theißen
    Das Virus
    Auf der Suche nach dem Ursprung von COVID-19
    Zusammen mit gleichgesinnten Kollegen setzt sich Theißen für eine faktenbasierte Diskussion über die Entstehung des Virus ein.

  • Andreas Kappeler
    Ungleiche Brüder – Russen und Ukrainer
    Vom Mittelalter bis zur Gegenwart
    Russen und Ukrainer bezeichnen sich seit Jahrhunderten als Brudervölker. Dieses Buch erzählt die Geschichte der ungleichen Brüder.

  • Karl Schlögel
    Entscheidung in Kiew
    Ukrainische Lektionen
    Schlögel führt uns mit seinen Städtebildern vor Augen, was gar nicht fern von uns auf dem Spiel steht.

  • Ulrike Guérot
    Wer schweigt, stimmt zu
    Über den Zustand unserer Zeit. Und darüber, wie wir leben wollen.
    Ulrike Guérot hat ein wütendes Essay geschrieben. Ein Buch gegen den transhumanistischen Zeitgeist.

  • Lynn Margulis
    Der symbiotische Planet
    Wie die Evolution wirklich verlief
    In „Der symbiotische Planet“ zeigt Lynn Margulis, dass „höheres“ Leben einst vor Milliarden Jahren nicht im Krieg aller gegen aller, sondern nur durch Kooperation und Symbiose entstand.

  • Pierre L. Ibisch, Jörg Sommer
    Das ökohumanistische Manifest
    Unsere Zukunft in der Natur
    Pierre Ibisch und Jörg Sommer analysieren die globalen Probleme ebenso wie die oft naiven Vorschläge zu ihrer Überwindung.

  • Mathias Bröckers
    Newtons Gespenst und Goethes Polaroid
    Über die Natur
    Mathias Bröckers zeigt, dass Goethes Erkenntnisse über die Natur ihrer Zeit voraus waren und heute für die Zukunft relevanter sind als je zuvor.

  • Jonathan Safran Foer
    Wir sind das Klima!
    Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können
    Foer erinnert an die Kraft und Notwendigkeit gemeinsamen Handelns und führt dazu anschaulich viele gelungene Beispiele an, die uns als Ansporn dienen sollen.

  • Frauke Fischer, Hilke Oberhansberg
    Was hat die Mücke je für uns getan?
    Endlich verstehen, was biologische Vielfalt bedeutet
    Dieses Buch wirft einen unterhaltsam Blick auf die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen, die uns Nahrung, Sicherheit, Gesundheit und so vieles mehr schenkt.

  • Madlen Ziege
    Kein Schweigen im Walde
    Wie Tiere und Pflanzen miteinander kommunizieren
    Die Verhaltensbiologin Madlen Ziege entführt uns in eine faszinierende Welt, in der wir gestaltwandelnden Pflanzen, lassoschwingenden Spinnen, angelnden Fischen, tanzenden Vögeln und zäuneziehenden Kaninchen begegnen.

  • Noemi Stadler-Kaulich
    Dynamischer Agroforst
    Fruchtbarer Boden, gesunde Umwelt, reiche Ernte
    Noemi Stadler-Kaulich führt die Vorteile des Dynamischen Agroforstes auf,

  • Benjamin Grant, Timothy Dougherty
    Unsere Erde – vorher und nachher
    250 Satellitenaufnahmen zeigen, wie wir die Welt verändern
    Ein eindrücklicher Bildband, der die rasante Veränderung unseres Planeten bewusst macht.

  • Harald Lesch, Karlheinz A. Geißler, Jonas Geißler
    Alles eine Frage der Zeit
    Warum die "Zeit ist Geld"-Logik Mensch und Natur teuer zu stehen kommt

    Zeitnot und Hektik prägen unsere Gesellschaft. Gemäß dem Motto »Zeit ist Geld« kämpfen wir gegen alles Langsame, Bedächtige oder Pausierende, oft bis zur Erschöpfung.