Biografien


  • Pascale Karlin
    Die unmittelbare Begegnung mit der Welt
    Autismus neu verstehen
    Dieses Buch ist ein besonderes. Ein selbst von Autismus betroffener Mensch gewährt den Leserinnen und Lesern Einblicke in seine Wahrnehmungsweise der Welt.

  • Pascale Karlin
    Das fragile Gleichgewicht zwischen Sein und Nichtsein
    Eine Innensicht des Autismus
    Pascale Karlin ist ein Glücksfall: Selbst von Autismus betroffen, steht sie als Beraterin gleichsam an der Grenze zweier Welten und gibt mit ihrem selbstreflektierenden Vermögen wertvolle Einblicke in die Erfahrungsweise autistischer Menschen.

  • Benjamin Kolass
    Paul Schatz
    Erfinder zwischen Kunst und Technik
    Paul Schatz‘ Lebensideal galt der Verwirklichung einer natur- und menschengemäßen Technik. Seine Erfindungen bekommen im Kontext aktueller Umweltfragen neue Brisanz. Diese Publikation zeigt anhand autobiografischer und zeithistorischer Dokumente Paul Schatz‘ Weg vom Künstler zum Erfinder. Wesentliche Texte aus dem Nachlass werden erstmals veröffentlicht.

  • Karl-Dieter Bodack
    Ein Leben mit Spuren
    Als Anthroposoph bei der Deutschen Bahn
    Autobiographie eines leidenschaftlichen Gestalters: Karl-Dieter Bodack erzählt sein Leben, eine spannende Reise mit unzähligen Stationen. Geprägt von Krieg, Flucht und Neuanfang hat der Autor bereits als junger Mensch eine Begeisterung für Technik und Gestaltung entdeckt. Er durchläuft eine Lehre an der anthroposophisch orientierten Lehrwerkstatt Hibernia in Wanne-Eickel, ein Maschinenbaustudium in Stuttgart und Kalifornien und landet bei der Deutschen Bahn.

  • Walter Seyffer
    Aufbruch in die Spiegelwelt
    Eine Anleitung zum Finden und Lösen biographischer Rätsel
    Ein Buch für alle, die sich bewusst mit ihrer eigenen Biographie auseinandersetzen und versteckte Botschaften entdecken wollen. Mit vielen praktischen Anleitungen.

    Wer sich mit dem eigenen Lebenslauf oder der Biographie anderer Menschen beschäftigt, stößt häufig auf Spiegelungs-Phänomene: inhaltlich verwandte Ereignisse beispielsweise in der Kindheit kehren im reifen Leben wieder und verweisen auf ein übergeordnetes Thema. Der Biographieberater Walter Seyffer hat solche oft verblüffenden Phänomene erforscht und zeigt, was wir aus ihnen für unsere eigene Entwicklung lernen können. Seine Überzeugung: Durch Spiegelungen signalisiert uns die Welt Interesse an unserem Weg.

  • Hans Bartosch
    Was noch erzählt werden muss
    Zeitgeschichte am Krankenbett
    Hans Bartosch hat als Krankenhaus-Pfarrer in Magdeburg über Jahre hinweg aus tausenden von Gesprächen eine Auswahl von berührenden Lebensgeschichten festgehalten. Entstanden ist dabei ein Panorama biographischer Miniaturen, die sich zu einer einzigartigen Chronik zusammenschließen: Hochbetagte Menschen, die die große Flucht 1945 überlebt und dabei Unfassbares mitgemacht haben, aber auch Täter- und Opfer-Geschichten aus dem real […]

  • Robert O. Fisch
    Licht vom Gelben Stern
    Funken der Menschlichkeit in der Zeit des Holocaust
    Der ungarische Jude Robert Fisch wurde als 19jähriger von den Nazis deportiert, er überlebte die Konzentrationslager Mauthausen und Gunskirchen und einen Todesmarsch. Nach seiner Befreiung entschied er sich, dass in seinem Gedenken trotz des erlebten Grauens nicht der Hass, sondern die Liebe das letzte Wort behalten soll. In den USA wirkt der Arzt und Maler […]

  • Kurt E. Becker
    Der Charisma-Faktor
    Glücklich sein mit Sisyphos
    Ausgerechnet der tragische Sisyphos wird für Kurt E. Becker zum charismatischen Individualisten der Moderne, der sich gemeinsam mit anderen zu dem aufschwingt, was kein Einzelner schafft. Becker verfolgt den steinewälzenden Helden von der Antike über Goethes Faust zu Nietzsche und Rudolf Steiners Idee der Dreigliederung als Charisma in der Gemeinschaft. Das Buch bietet dabei mitreißende und provokante Annäherungen an Jesus, Paulus oder Goethe, wie man sie selten liest. Ein Ratgeber auf dem Weg zum Charisma in den Angelegenheiten des eigenen Selbst.

  • Silke Kirch
    Das Murmeln der Auguste Deter
    Oder: Was ist die Kunst im Umgang mit Demenz?

    Preis reduziert: Jetzt nur noch 9,90 Euro statt ehemals 15,80 Euro.


    Silke Kirch schöpft aus einer reichen Erfahrung in der Kunsttherapie mit Demenzpatienten und reflektiert zugleich die neueren Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung. Ein aufschlussreiches Buch das trotz des scheinbar düsteren Themas geistreich und mit Charme den Verlust des Erinnerungsvermögens in einer breiten Perspektive zu deuten weiß. Eine wahre Philosophie des Vergessens!

  • Hans Büchenbacher, Ansgar Martins (Hg.)
    Hans Büchenbacher. Erinnerungen 1933 – 1949
    Zugleich eine Studie zur Geschichte der Anthroposophie im Nationalsozialismus. Mit Kommentaren und fünf Anhängen herausgegeben von Ansgar Martins
    Im Preis reduziert: Früher € 26,00, jetzt nur noch € 14,90!

    „Ich konnte aber in dieser Zeit dann doch noch in vielen deutschen Zweigen Mitgliedervorträge halten und dabei konstatieren, dass ungefähr 2/3 der Mitglieder mehr oder weniger positiv zum Nationalsozialismus sich orientierten.“ - Hans Büchenbacher

  • Brigitta Waldow-Schily
    Maria Hiszpańska-Neumann
    Leben und Werk, 1917-1980
    Neuer Ladenpreis: Früher 39,00 Euro, jetzt nur 19,90 Euro!

    „Wer den Geist Mitteleuropas vergegenwärtigen will, wird immer auch besonders den Blick nach Polen wenden müssen. … Diesen mitteleuropäischen Auftrag hat die polnische Malerin und Graphikerin Maria Hiszpanska-Neumann voll ergriffen.“ Dorothea Rapp

  • Dietrich Esterl
    Emil Molt 1876 – 1936
    Tun, was gefordert ist

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 24,80 Euro, jetzt nur 10,00 Euro!

    Pädagogische Reformvorschläge meinen immer die Gesellschaft als Ganzes: Vom Kinde aus sollte sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts erneuert werden. Die pädagogischen Ideen Rudolf Steiners fanden einen ihrer engagiertesten Unterstützer in Emil Molt, dem Direktor der Waldorf-Astoria Zigarettenfabrik in Stuttgart, die den Waldorfschulen ihren Namen gab.

  • Gottfried Richter
    Briefe an Schnupper
    "Schnupper" – das ist Beate, Tochter des Autors, der als Priester der Christengemeinschaft und Soldat 1943/44 in nächtlichen Kampfpausen zur Vorbereitung der Konfirmation Briefe an sein Kind schrieb. Ausschließlicher Inhalt der Briefe ist eine kindgemäße Erzählung der Evangelien und Psalmen, die gleichwohl an spiritueller Tiefe nichts missen lässt.

  • Roswitha von dem Borne, Johannes Lenz
    Marta Fuchs 1898-1974
    "Das schwäbische Götterkind"“

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 28,00 Euro, jetzt nur 14,00 Euro!

    Sie war inspiriert von der Avantgarde der Jahrhundertwende, sie begeisterte in Bayreuth, sie gab dem Geistigen in der Kunst eine Stimme: Die gefeierte Sängerin Marta Fuchs (1898-1974). Die vorliegende Biografie rückt nicht nur den Bühnenalltag, sondern auch das Leben der Marta Fuchs ins Licht der Betrachtung und gibt ihm unter Einbeziehung von Zeitzeugen ein Andenken.

  • Wortlaute und Sprüche herausgegeben von Ulla Trapp
    Rudolf Steiner: Der Tod – die andere Seite des Lebens
    Die Ausgabe enthält verschiedene ausgewählte Wortlaute und Meditationssprüche

  • Herausgegeben und eingeleitet von Andreas Neider
    Rudolf Steiner: Andacht und Achtsamkeit
    In dieser Zusammenstellung von Texten Rudolf Steiners wird ein vergessener und überraschend aktueller Aspekt seines Schulungsweges aufgezeigt.

  • Elisabeth Binder
    Im Prinzip Liebe
    Goethe, Marianne von Willemer und der West-östliche Divan
    Elisabeth Binder erzählt eine späte Liebesbeziehung Goethes vor dem Hintergrund der Entstehung des ganzen Divan und mit genauer Lektüre einzelner Gedichte.

  • Herausgegeben und zusammengestellt von Taja Gut
    Rudolf Steiner: Meditationen für Tag und Jahr
    Die hier versammelten Meditationen helfen, das Bewusstsein seiner selbst in der Welt und die heilenden Kräfte im Alltag zu bilden, zu stärken und zu vertiefen.

  • David Marc Hoffmann, Albert Vinzens, Nana Badenberg und Stephan Widmer (Hrsg.)
    Rudolf Steiner 1861 – 1925
    Eine Bildbiographie
    Wer Rudolf Steiner anhand von Zeitzeugnissen kennenlernen will, wird hier visuell und gedanklich reich belohnt; wer sein Bild erweitern will, findet viel Unbekanntes, Ungesehenes und Ungelesenes.

  • Stefan Bollmann
    Der Atem der Welt
    Johann Wolfgang Goethe und die Erfahrung der Natur
    Eine große Geschichte der Naturwahrnehmung und zugleich ein hochaktuelles Buch, das zeigt, wie Goethes sinnlich anschauliche Erfahrung der Natur auch heute noch Grundlage unserer Humanität und Lebendigkeit sein kann.

  • Hans-Werner Schroeder
    Friedrich Benesch
    Leben und Werk – 1907-1991

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 36,00 Euro, jetzt nur 18,00 Euro!

    Naturwissenschaftler, Priester der Christengemeinschaft, Schriftsteller – Friedrich Beneschs Leben bewegte sich zeithistorisch und individuell in einem großen Spannungsfeld. Spannend und aufschlussreich ist insofern auch seine Biografie.

  • Volker Fintelmann
    Carl Gustav Carus
    Begründer einer spirituellen Medizin und ihre Bedeutung für das 21. Jahrhundert

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 22,00 Euro, jetzt nur 11,00 Euro!

    Der Arzt und Naturwissenschaftler Carl Gustav Carus (1789-1869) brachte es durch besondere Begabung und beharrlichen Fleiß sowohl in der ärztlichen Kunst als auch an der Staffelei zu beachtlicher Meisterschaft. Sein medizinisches Verständnis suchte im ganzheitlichen Sinne stets den inneren Zusammenhang aller Lebensäußerungen zu erfassen, betonte die Notwendigkeit der Salutogenese und war orientiert an einer Integration von Wissenschaft und Spiritualität.

  • Roswitha von dem Borne
    Der Clown
    Geschichte einer Gestalt
    Der Clown wird immer sehnlich erwartet. Er bringt uns zum Lachen, er bringt uns zum Weinen. Er berührt uns tief. Dem Geheimnis dieser Gestalt ist das vorliegende Buch gewidmet. Bis ins Altertum erstrecken sich seine Wurzeln: Zwischen Weisen, Narren und Heiligen tritt das Clowneske im Laufe der Geschichte allmählich hervor.

  • Rolf Vollmann, Heinrich Schliemann
    Trojanische Träume in Mecklenburg
    Mit der vollständigen "Selbstbiographie" von Heinrich Schliemann
    Ganz erstaunlich ist es, das Leben des Heinrich Schliemann. Rolf Vollmann, Schriftsteller und Feuilletonist, erzählt es geistreich, mitunter scharfzüngig, dann wieder poetisch: Vollmanns Reise zu Schliemann ist eine Liebeserklärung an Mecklenburg.