Wirtschaft & Soziales


  • Ramon Brüll, Rainer Rappmann (Hg.)
    Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit?
    Der Impuls der Dreigliederung und die Gründung des Internationalen Kulturzentrums Achberg. Erinnerungen, Reflexionen, Ausblicke.

    Im Preis reduziert. Jetzt nur noch € 14,90 statt zuvor € 24,00!


    „Wir wollen alles, und zwar sofort“ – Stimmungen aus der Dreigliederungsbewegung, die sich Anfang der 1970er Jahre anschickte, die gesellschaftliche Verhältnisse umzukrempeln. Von Steiners Sozialimpuls inspirierte Aktivisten gründeten das „Internationale Kulturzentrum Achberg“ (INKA), das bald nicht nur die damals eher konservative anthroposophische Bewegung aufzumischen versuchte. Das vorliegende Buch dokumentiert die Vielseitigkeit der Impulse, Auffassungen und Denkrichtungen der markantesten Persönlichkeiten, die an dieser Entwicklung beteiligt waren. Das Buch wird mit einem Dokumentarfilm auf DVD geliefert.

  • Ibrahim Abouleish
    Die SEKEM-Symphonie
    Nachhaltige Entwicklung für Ägypten in weltweiter Vernetzung
    In einer aktualisierten und stark erweiterten Neuauflage hat Ibrahim Abouleish die Entwicklung SEKEMS im beginnenden 21. Jahrhunderts zusammengetragen.

  • Albert Fink
    Bank als Schulungsweg
    Die Entwicklung der Bochumer Bankeinrichtungen von den Anfängen bis in die 1990er Jahre
    Wie kommt Geld von denen, die es haben, aber nicht brauchen zu denen, die es brauchen, aber nicht haben? Wie lassen sich Bedürfnisse, die wir gewöhnlich Finanzinstituten überlassen, direkt zwischen den Menschen organisieren? – Albert Fink gehört zu den Menschen, die aus solchen Fragestellungen heraus gemeinsam mit Wilhelm Ernst Barkhoff von den 1970er Jahren an „alternative“ Umgangsformen mit Geld entwickelt haben.

  • Hildegard Kurt
    Wachsen!
    Über das Geistige in der Nachhaltigkeit
    Wachstum und Wohlstand, lange Zeit ein unhinterfragtes Junktim, sind – in die Perspektive einer guten Zukunft für alle gestellt – längst von der Frage der Nachhaltigkeit abgelöst worden.  Was kann Wachsen im Horizont der Nachhaltigkeit anderes sein als geistiges Wachstum?

  • Dietrich Spitta (Hg.)
    Die Herausforderungen der Globalisierung
    Konzepte und Grundlagen einer solidarischen Wirtschaft
    Die Folgen der Finanzkrise von 2008 sind noch nicht überwunden. Der Glaube, mit den bisherigen Theorien und Maßnahmen die „Talsohle“ überwinden zu können, wird sich über kurz oder lang als Irrtum erweisen. Ein grundlegender Paradigmenwechsel ist gefragt.

  • Christof Jauernig
    Eintausendmal Lebensglück – Erinnern, was zählt
    Was macht glücklich? Diese Frage beantwortet dieses Buch nicht akademisch, sondern aus sehr lebensnaher, persönlicher und dennoch breit gefächerter Perspektive.

  • Riane Eisler
    Die verkannten Grundlagen der Ökonomie
    Wege zu einer Caring Economy
    Riane Eislers Modell einer »Caring Economy« – einer Ökonomie, die auf Fürsorge basiert – ist ebenso kühn wie wegweisend und die Übersetzung ihres Ansatzes ins Deutsche längst überfällig.

  • Dietrich Spitta
    Menschenbildung und Staat
    Das Bildungsideal Wilhelm von Humboldts angesichts der Kritik des Humanismus
    Das humanistische Bildungsideal Wilhelm von Humboldts impliziert eine fundamentale Kritik an den staatlichen Bildungsinstitutionen. In der kurzen Zeit seines Wirkens als Leiter der Kultus- und Unterrichtsangelegenheiten in Preußen in den Jahren 1809/10 hat er grundlegende Ideen über die Gestaltung des Schulunterrichts und des Universitätsstudiums entwickelt, die auch für unsere Zeit richtungweisend sein können.

  • Karl J. Reubke
    Indien im Aufbruch
    Yatra Sutra – Experimente mit der Gewaltlosigkeit
    Ekta-Parishad ist eine indische Volksbewegung gegen Gewalt, die sich mit Friedensmärschen für die Landrechte der an den Rand gedrängten Bevölkerung einsetzt: arme und nahezu landlose Bauern, kastenlose und waldbewohnende Stammesgruppen.

  • Bernwart A. Engelen
    Höhenflug ins Nichts?
    Abenteuer New Economy
    Mit 50 Millionen Euro Kapital, 240 Mitarbeitern und dem festen Glauben an die neue Technologie des mobilen Internet entstand eines der aufregendsten Unternehmen der New Economy. Aus dem Nichts heraus hat es der Autor zusammen mit zunächst nur wenigen Mitstreitern in kürzester Zeit zu einer der Top-Adressen an der Wall Street aufgebaut.

  • D. W. Young
    The Booksellers – Aus Liebe zum Buch (DVD)
    „Ein wunderschöner Film für Menschen, die in einem Buch einen Traum sehen, ein Objekt, das die ganze Welt enthält.“ – Variety Ein lebendiger Blick hinter die Kulissen der New Yorker Welt der seltenen Bücher und jener faszinierenden Menschen, die sie bewohnen. Der Dokumentarfilm ist eine liebevolle Hommage an die Buchkultur und eine ernsthafte Auseinandersetzung mit […]

  • Carmen Losmann
    Oeconomia (DVD)
    „Absolut sehenswert und wichtig!“ – Deutschlandfunk Unser Wirtschaftssystem hat sich unsichtbar gemacht und entzieht sich dem Verstehen. In den letzten Jahren blieb uns oft nicht viel mehr als ein diffuses und unbefriedigendes Gefühl, dass irgendetwas schiefläuft. Aber was? Carmen Losmann legt in ihrem Dokumentarfilm OECONOMIA die Spielregeln des Kapitalismus offen und macht in episodischer Erzählstruktur […]

  • Bertram Verhaag, Claus Biegert
    Die Donnervogelfrau (DVD)
    Winona LaDuke
    Der Film zeigt die Aktivistin Winona LaDuke, die Indianerbewegung und Umweltinitiativen vereinte und die als erste Ureinwohnerin in den Vorstand von Greenpeace gewählt wurde. Er begleitet sie durch das Reservat White Earth und weiter nach New Mexico, wo die Navajos und Hopi gegen den Abbau von Uran und Kohle kämpfen. Wo ist Winona? Eine Frage, […]

  • Bertram Verhaag
    Der Agrar-Rebell (DVD)
    Permakultur in den Salzburger Alpen
    Sepp Holzers goldene Regel für eine erfolgreiche Landwirtschaft heißt, mit der Natur zu kooperieren, statt sie zu bekämpfen und sie zu beobachten, um herauszufinden, welche Pflanzen einander unterstützen. Im österreichischen Lungau schuf er so eine essbare Paradieslandschaft – ohne Pestizide, Herbizide oder Dünger. In vierzig Jahren Naturbeobachtung, unerschöpflicher Experimentierfreude und Behördenkämpfen ist es ihm gelungen, […]

  • Bertram Verhaag
    Sekem: Aus der Kraft der Sonne (DVD)
    Ibrahim Abouleish – Der Visionär
    Der Ägyptische Unternehmer Ibrahim Abouleish (1937-2017) verbindet bei SEKEM auf beeindruckende Weise ökologische, soziale und kulturelle Entwicklung mit ökonomischem Erfolg – und schafft damit ein einzigartiges Modell der „Economy of Love“, für das er 2003 den alternativen Nobelpreis erhielt. Mit den Worten seines Sohnes Helmy: „Man braucht zwar viele, um die Welt zu retten. Aber […]

  • Buchpaket Nachhaltigkeit, Stiften und Schenken

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 49,99 Euro, jetzt nur 15,00 Euro!

    Buchpaket mit unseren drei Titeln zu den Themen Nachhaltigkeit, Stiften und Schenken.

  • GLS Treuhand e.V.
    Da hilft nur Schenken
    Mit Schenken und Stiften die Gesellschaft gestalten

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 15,00 Euro, jetzt nur 6,95 Euro!

    Schenken ist kein Nebenschauplatz des Lebens, sondern der gesellschaftliche Zukunftsfaktor schlechthin. Aus dieser Einsicht in den Zusammenhang von Schenken und Innovation entstand vor 50 Jahren die GLS Treuhand in Bochum. Als effektives Netzwerk für Stiften und Schenken ermöglicht und initiiert sie heute Projekte auf fast allen Lebensgebieten.

  • Gemeinnützige Treuhandstelle Hamburg e.V.
    Zukunft geben
    23 Skizzen zum Stiften

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 24,00 Euro, jetzt nur 6,95 Euro!

    Was bewegt Menschen dazu, etwas zu geben, zu schenken, zu stiften? Wie entsteht daraus Zukunft – und welche? Irgendwann, dies eint die Geschichten in diesem Buch, gab es einen Moment des Anfangs, eine Entscheidung, sich für eine Sache einzusetzen. Aus scheinbar beiläufigen Entscheidungen werden lang anhaltende und folgenreiche Projekte. Ein Plädoyer für eine Zukunft, die das Überraschende, Nicht-Planbare durch den freien Entschluss einzelner und das Sich-Zusammenschließen zur rechten Zeit möglich machen will

  • Jens Heisterkamp (Hg.)
    Kapital = Geist
    Pioniere der Nachhaltigkeit - Anthroposophie in Unternehmen.

    Buchpreisbindung aufgehoben: Früher 24,00 Euro, jetzt nur 6,95 Euro!

    Nachhaltigkeit und „Grüner Kapitalismus“ sind Erscheinungen jüngeren Datums. Marken wie Weleda, Voelkel oder Stockmar haben indessen schon ökologisch und verantwortungsbewusst gewirtschaftet, als diese Begriffe noch gar nicht erfunden waren. Unternehmen wie Alnatura, hessnatur oder die GLS-Bank dachten bereits an einen ökologisch-ethischen Breitenmarkt, als erst eine kleine Subkultur von diesen Ideen überzeugt war. Firmen wie Wala oder Sonett rechneten schon vor Jahren mit einer Krise der Ego-Ökonomie und zogen frühzeitig bis in ihre Rechtsformen hinein Konsequenzen.

  • Jens Heisterkamp (Hg.)
    Die Jahrhundertillusion
    Wilsons Selbstbestimmungsrecht der Völker, Steiners Kritik und die Frage der nationalen Minderheiten heute
    Als «Vierzehn Punkte» ist das Programm Woodrow Wilsons bekanntgeworden, mit dem der US-Amerikanische Präsident 1918 ein Jahrhundert nationalistischer Bestrebungen einläutete. Was sich zunächst harmlos und vielleicht sogar verheißungsvoll anhörte, stellte sich schon bald als gefährliche geschichtliche Illusion und Konfliktquelle heraus. Für Europa jedenfalls, insbesondere für Ost- und Südosteuropa, sollte sich dieses Selbstbestimmungsrecht als gefährliche Zeitbombe erweisen, die bald hier, bald dort zur Explosion kommen musste.

  • Roland Benedikter
    Zeitgeist-Symptome
    Zwei Essays
    Roland Benedikter interpretiert die in Rede stehenden gesellschaftlichen Prozesse als Abspiegelung realer geistiger Imaginationen, welche die Evolution des Bewusstseins impulsieren. Dabei verbindet er umfassende Sachkenntnis sowohl des derzeitigen Standes gesellschaftlicher Entwicklungen als auch ihrer öffentlichen Reflexion, philosophischen Tiefsinn und ein niemals aufdringlich werdendes Engagement für ein spirituell-humanistisches Menschenbild, das ihm zum Kompass in den gegenwärtigen Turbulenzen permanenter Innovationsschübe wird. Ein Buch, dessen Lektüre den Blick auf die Welt verändert.

  • Nicanor Perlas
    Die Globalisierung gestalten
    Zivilgesellschaft, Kulturkraft und Dreigliederung
    Als Gegengewicht zur wirtschaftlichen und politischen Globalisierung unserer Tage kommt als ein dritter Faktor zunehmend der in Netzwerken organisierte Einfluss zivilgesellschaftlicher Initiativen in Betracht. Diese zivilgesellschaftlichen Aktivitäten in ihrer Qualität als kulturelle Macht zu verstehen und ihre historische Bestimmung im Rahmen einer »dreigegliederten« sozialen Ordnung freizusetzen, ist Ziel dieses aktuellen Essays.